Ablenkungen während des Rennens professionell meistern

Immun sein, gegenüber äußeren Einflüssen.

ablenkungen_klein

In dem Moment, in dem im Rennsport die persönliche Höchstleistung abgerufen wird, muss sich die Aufmerksamkeit auf alle wichtigen Einzelheiten des Augenblicks richten und alles ignorieren, was vielleicht in der Zukunft passieren könnte, bzw. in der Vergangenheit geschah. Ein Mentalcoach kann dabei helfen.

Die Vergangenheit ist bereits geschehen, die Zukunft ist ungewiss – hängt allerdings auch davon mit ab, wie ich im gegenwärtigen Rennen reagiere.

Fakt ist, wenn ich ständig auf vergangene Ereignisse zurückblicke oder mir Gedanken über mögliche Gefahren in der Zukunft mache, daß dies eine Bedrohung für einen erfolgreichen Rennausgang darstellt. Wenn ich als Rennfahrer vor jedem Start den Gedanken im Kopf habe: “Hoffentlich überlebe ich den Start” und dabei an einen schweren Unfall aus der Vergangenheit denke, ist die Wahrscheinlichkeit extrem hoch, beim Start Fehler zu machen bzw. nur mit gebremster Energie loszufahren.

Das einzige, was ich wirklich kontrollieren kann, sind meine eigenen Gedanken, die Gefühle, die dadurch entstehen und das daraus resultierende Rennverhalten.

In dem Moment, wo eine bestimmte Fähigkeit von mir gefordert ist, muss sich die volle Konzentration auf alle wichtigen Renndetails richten.

Sei der/die erste, der/die diesen Beitrag teilt