ADAC Stiftung Sport Förderpilot Tim Zimmermann erlebte beim zweiten Saisonlauf zur ADAC Kart Masters ein actiongeladenes Wochenende. Der KF2-Pilot war bei allen Witterungsbedingungen extrem schnell unterwegs und erwies sich in den Saisonrennen drei und vier einmal mehr als Motorsportler, der sein Fahrzeug am Limit beherrscht und exzellente Überholmanöver vortragen kann.

Während die freien Trainingssitzungen am Freitag unter extrem heißen Temperaturen stattfanden, stellte sich das samstägliche Renngeschehen unter enormem Regenfluss grundlegend anders dar. Unter diesen schwierigen Verhältnissen landete der talentierte Nachwuchsfahrer Tim Zimmermann einen wahrhaftigen Paukenschlag. Die bereits starke dritte Position im freien Training wurde mit einer eindrucksvollen Leistung und dem zweiten Gesamtplatz in der Qualifikation eindrucksvoll getoppt. Somit begannen für den Langenargener alle anstehenden Heats bestmöglich aus der ersten Startreihe.

Sei der/die erste, der/die diesen Beitrag teilt